DFJA auf Jugendkonferenz in Brüssel

Felix Lennart Hake Allgemein

DFJA goes Brussels: Am letzten Donnerstag waren Robin und Felix in Brüssel zu Gast beim Europäischen Jugendkongress des Rates der Gemeinden und Regionen Europas in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Europäischen Verband des Mittelstandes.

Inhaltlich drehte sich alles um Jugendarbeitslosigkeit in Europa und Ansätze, diese mit politischen wie wirtschaftlichen Maßnahmen zu beheben. Neben zahlreichen Wirtschaftsvertretern gab sich in der Baden-Württembergischen Landesvertretung auch der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, die Ehre und hielt eine motivationsgeladene Begrüßungsansprache. Die ständige Negativ-Rhetorik zu Europa müsse schnell ein Ende finden, forderte der Sozialdemokrat und rief zu mehr Selbstvertrauen in die EU auf: „Wir können von jungen Menschen keine Begeisterung für Europa erwarten, wenn wir immer argumentieren, dass es mit der EU nur abwärts geht.“

Zum Ende der Veranstaltung nutzten die beiden noch die Gelegenheit, Parlamentspräsident Schulz persönlich das Programm des DFJA zu überreichen – nicht zuletzt, weil sich der Ausschuss genau den angesprochenen Problemen in Zukunft widmen möchte.