Intergenerationelles Forum 2019

11. bis 15. September 2019

Halle (Saale)

Seit vielen Jahrzehnten ist die deutsch-französische Freundschaft aus dem Herzen Europas nicht mehr wegzudenken. Ob europäischer Motor, einzigartiges Friedensprojekt oder grenzüberschreitendes Tandem - es gibt viele Möglichkeiten, sie zu beschreiben. Aber lässt sich damit noch Begeisterung für das Franco-Allemand wecken? Wir glauben, dass die deutsch-französischen Beziehungen neu erzählt werden müssen.

Genau hier setzt das vierte Intergenerationelle Forum vom 11. bis 15. September 2019 in Halle (Saale) an: Gemeinsam werden jüngere und ältere Engagierte aus Deutschland und Frankreich neue, innovative Strategien entwickeln, um deutsch-französische Geschichten zeitgemäß vermitteln zu können. Dabei trifft junger Enthusiasmus auf langjährige Erfahrung.

In kreativen Workshops und Diskussionen tauschen die Teilnehmenden zunächst persönliche Erfahrungen aus und erarbeiten Ideen für eine erfolgreiche Kommunikationsarbeit. Im Anschluss daran nehmen sie am 14. und 15. September am Jahreskongress der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V. (VDFG-FAFA) teil, der sich mit Fragen der Globalisierung und Migration beschäftigt. Dort werden die Teilnehmenden ihre Arbeit aus dem Intergenerationellen Forum vorstellen und mit den Kongressteilnehmenden in den Austausch treten.

Eingeladen sind Interessierte ab 16 Jahren, für Teilnehmende bis 30 Jahre kann vorbehaltlich ausstehender Finanzierungszusagen ein Reisekostenzuschuss nach den Richtlinien des Deutsch-Französischen Jugendwerks gewährt werden.

Das Programm


Die Details


Impressionen der letzten Jahre

Projektleitung

Image
LISA MÖLLER
Projektleiterin

Beim Intergenerationellen Forum möchte ich Menschen zusammen bringen, egal ob sie sich seit drei Jahrzehnten oder drei Monaten für die deutsch-französischen Beziehungen interessieren.

Schreibe Lisa!
 
 

Sponsoren